Werbung im SonntagsReport: Mediadaten · Kleinanzeigen Impressum
  19.09.2017 - 22:44 Uhr

  

Leer (aj) Da staunte der Müllwagenfahrer nicht schlecht, als sein Gefährt am Dienstag in der Fußgängerzone einfach nicht weiterfahren wollte. Ohne Vorwarnung hatte unter dem linken Vorderrad das...

weiterlesen...

 
Ostrhauderfehn (aj/geb) Ophelia, Coco Chanel, Karl- Heinz, Schnappi, Willi, der Würger, und ihre Freunde sind bereit. Die Show kann beginnen. Das Publikum sitzt in der Manege, alle „Fahrzeuge“ haben...

weiterlesen...

 
Holte/Szeged (jos). Drei Tage im Rampenlicht stand die Holterin Maike Zimmermann bei der diesjährigen Drachenboot-Europameisterschaft in Szeged (Ukraine). Sie stand im Kader der Deutschen...

weiterlesen...

 
   
Share |

Im Teamwork durch den Matsch


Glücklich nach einer harten Schlammschlacht: Das Team von Orgadata nach dem „Tough Mudder“. Foto: Privat
Leer (sr). „Nichts für Weicheier“, schrieb die Bild- Zeitung. Und das bestätigen auch Leute aus der Region, die dabei waren: Zehn Mitarbeiter der Leeraner Firma Orgadata sind den Hindernislauf „Tough Mudder“ in Hermannsburg gelaufen. Gut dreieinhalb Autostunden von Leer entfernt haben sich die Orgadata-Mitarbeiter durch den Matsch gewühlt. „Wer sich nicht dreckig machen mag, ist hier fehl am Platz“, scherzt Jörn Siemen. Wie der Name „Tough Mudder“ vermuten lässt, geht es rau zu bei dem außergewöhnlichen Lauf in der Lüneburger Heide. Etwa 18 bis 20 Kilometer lang ist er; 22 Hindernisse machen den Athleten zu schaffen. Auf allen Vieren geht es zum Beispiel durch den Matsch. Sie müssen auch durch Eiswasser tauchen, über vier bis fünf Meter hohe Rampen klettern oder über Holzwände, die im angenehmsten Fall zwei Meter hoch sind, im weniger günstigen Fall fünf Meter. Neben sportlicher Fitness und mentaler Stärke ist dabei vor allem eines wichtig: „Ohne Teamwork kommt niemand ans Ziel“, sagt Jörn Siemen, der gerne mit seinen Arbeitskollegen durch den Matsch gerobbt ist. „Es gibt viele Hindernisse, die kaum jemand alleine überwinden kann.“ Klar, dass dabei die Jagd nach der besten Zeit auf der (schlammigen) Strecke blieb: Eine offi zielle Zeitmessung gibt es nicht. Beliebt ist die matschige Herausforderung dennoch: Rund 13.500 Sportler haben mitgemacht – darunter auch die zehn aus der Region um Leer.  

Artikel vom 29.07.2017




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht



E-PAPER


Wählen Sie hier Ihre Ausgabe:

 SonntagsReport vom 17.09.2017


BEILAGEN


E-PAPER ARCHIV

E-Paper Archiv


SITEMAP


Aktuelles
Nachrichten
Landkreis Leer   » Stadt Leer
» Landkreis
Sport  
Young  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Familienanzeigen  
Kontakt
Geschäftsleitung  
Verlags- und Anzeigenleitung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Redaktion  
Technik  
Weg zu uns  
Mediadaten  
Online-Medien
Sonderbeilage  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Impressum
Impressum  
AGB  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta   DasBLV

 

 
Verlag SonntagsReport GmbH & Co. KG · Mühlenstraße 57 · 26789 Leer · Tel. (0491) 96 96 96 · info@sonntags-report.de           · Kontakt          · Impressum