Werbung im SonntagsReport: Mediadaten · Kleinanzeigen Impressum
  18.10.2018 - 08:22 Uhr

  

Leer (aj) Eva-Maria Kossen ist entsetzt: Ihr kleiner Hund „Baby“ wäre in der vergangenen Woche fast an einer Vergiftung mit Rattengift gestorben. Stundenlang rang der Mischling in einer Tierarztpraxis...

weiterlesen...

 
Hollen (sr) In Deutschland ist es eine Selbstverständlichkeit: der Hahn wird aufgedreht und es fl ießt sauberes Wasser. Davon können viele Menschen auf der Welt nur träumen. Auf Kontinenten wie Afrika...

weiterlesen...

 
Hesel (sr) Der Reit- und Fahrverein Hesel lädt am kommenden Wochenende, 20. und 21. Oktober, zu seinem jährlich stattfi ndenen Reitturnier auf der Reitanlage an der Vorwerker Straße 13 ein. Auf der...

weiterlesen...

 
   

Marathon: Ilka Groenewold überrascht in Cuxhaven

Leeranerin gewinnt mit persönlicher Bestzeit / Nächstes Ziel: Ironman


Schnellste Frau: Ilka Groenewold aus Leer gewann mit persönlicher Bestzeit die Königsstrecke des Cuxhaven-Marathons. Fotos: Privat
Leer / Cuxhaven (gb). Die gebürtige Leeranerin Ilka Groenewold hat sich letztes Wochenende selbst übertroffen. Beim Cuxhaven Marathon war sie nicht nur schnellste weibliche Läuferin, sie lief mit 3:29:45 auch persönliche Bestzeit über 42,195 Kilometer. „Ich wollte unbedingt unter 3:30 Stunden bleiben. Das habe ich geschafft“, sagt die 33-Jährige, die damit ihren ersten Marathon gewonnen hat. Groenewold war eine von knapp 1.300 Teilnehmern, die beim diesjährigen Cuxhavener Stadtsparkassen- Marathon an den Start gingen. Im Interview mit dem SR sprach die Wahlhamburgerin auch über ihre nächsten sportlichen Herausforderungen.

Glückwunsch zum Marathonsieg. Was ging in Ihnen vor, als sie merkten, dass Sie den Lauf gewinnen können?
An Ende hatte ich ungefähr 18 Minuten Vorsprung auf meine Verfolgerin. Wenn man weiß, dass man vorne mitläuft, wird der Kampfgeist geweckt. Als ich dann auf der Uhr über dem Zieleinlauf sah, dass ich noch unter 3:30 ins Ziel laufen könnte, habe ich noch mal einen Sprint eingelegt, um eine neue Bestzeit zu haben.

Wie erholt man sich nach einem Marathon?
Ich habe das große Glück, schnell zu regenerieren. Dennoch überlasse ich nichts dem Zufall und gehe vor und nach dem Marathon in die Eissauna bei meiner Freundin Tina von Coolbodies. Das Eisbad sorgt für die Bildung der roten Blutkörperchen und hilft bei der Regeneration. Die Fußballer in Hamburg schwören auch auf die Eissauna, da kann es auch mir als Läuferin nicht schaden.

Welche Läufe stehen demnächst noch an?
Ich werde Ende April in Hamburg beim Haspa-Marathon starten, allerdings ohne Zeitziel oder Druck. Hamburg ist meine Wahlheimat - da darf man einfach nur einmal genießen.

Sie wollen sogar beim Ironman mitmachen. Stimmt das?
Ja, ich bereite mich zurzeit auf meinen ersten Ironman vor, der Ende Juli in Hamburg stattfi ndet. Das sind 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren, 42,195 Kilometer Laufen.

Der Ironman gehört zu den größten Herausforderungen, denen sich ein Sportler stellen kann.
Das wird nach meinem Sieg in meiner Altersklasse über den 100-Kilometer-Lauf in Biel die größte sportliche Herausforderung in meinem Leben. Aber wie sagen die Ostfriesen: „geit net, gift net“. Insofern nehme ich die Aufgabe dankend an. Ich werde von meinem Sponsor Trionik in Hamburg darauf vorbereitet. Dazu zählen unter anderem Schwimmtraining, Ausrüstung, Radtouren und Neo-Test-Schwimmen.

Artikel vom 14.04.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht



E-PAPER


Wählen Sie hier Ihre Ausgabe:

 SonntagsReport vom 14.10.2018


BEILAGEN


E-PAPER ARCHIV

E-Paper Archiv


SITEMAP


Aktuelles
Nachrichten
Landkreis Leer   » Stadt Leer
» Landkreis
Sport  
Young  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Familienanzeigen  
Kontakt
Geschäftsleitung  
Verlags- und Anzeigenleitung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Redaktion  
Technik  
Weg zu uns  
Mediadaten  
Online-Medien
Sonderbeilage  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Impressum
Impressum  
AGB  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta   DasBLV

 

 
Verlag SonntagsReport GmbH & Co. KG · Mühlenstraße 57 · 26789 Leer · Tel. (0491) 96 96 96 · info@sonntags-report.de           · Kontakt          · Impressum