Werbung im SonntagsReport: Mediadaten · Kleinanzeigen Impressum
  22.10.2017 - 08:19 Uhr

  

Leer (sr). Vor 18 Jahren wurde das Literaturfestival „Ostfriesische Krimitage“ aus der Taufe gehoben – seither hat es sich unter der Leitung von Initiator Peter Gerdes (Leer) zum größten und...

weiterlesen...

 
Backemoor/Breinermoor (jos). Wer hätte das gedacht? Trotz einer Niederlage im vergangenen Jahr hat sich der Ortsverein Breinermoor mit dem Bürgerverein Backemoor/ Schatteburg verbrüdert. Dieses Jahr...

weiterlesen...

 
Weener. Wahrlich um sein Leben gekämpft hat Alexander Deußen – Als Baby, kleiner Junge, als junger Erwachsener und zum Teil auch heute noch. Und der, der sich bis jetzt alles selbst erarbeiten musste,...

weiterlesen...

 
   
Share |

Leeraner Schülerinnen hatten viel Spaß beim SR

Mitarbeiter der Stadtverwaltung wurden interviewt


Hatten einen tollen Zukunftstag in der Redaktion des SonntagsReport und im Leeraner Rathaus: v.l. die Nachwuchsredakteure Grietje-Marit Weber, Mia Robben, Amelie Kosin und Loreen Wagner. Fotos: Ralph Gebler
Leer (geb). Auch in diesem Jahr stand für viele Schüler aus dem Landkreis Leer wieder der Zukunftstag auf dem Programm. Der SonntagsReport freute sich, vier Schülerinnen aus Leer begrüßen zu können. Nach einem Rundgang durch die Verlagsräume machte sich die kleine Gruppe auf dem Weg ins Leeraner Rathaus, um als Nachwuchsredakteure verschiedene Mitarbeiter der Verwaltung zu interviewen. Die dazu gehörigen Fragen mussten sie sich vorher selbst in kürzester Zeit ausdenken. Die 14-jährige Grietje-Marit Weber (UEG) besuchte Hilmer Nicolai im Bürgerbüro:
Mussten sie für Ihre Tätigkeit eine spezielle Ausbildung machen?
Ja, eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten ebnete seinerzeit den Einstieg in die Beamtenlaufbahn.
Ist das Ihr Traumberuf?
Ich wollte schon immer in den öffentlichen Dienst. Nach 15 Jahren bei der Bundeswehr wechselte ich zur Stadt Leer. Hier bin ich seit 25 Jahren und jetzt als Leiter des Bürgerbüros. Ich finde, das ist ein toller Beruf.
Wie verändert sich die Einwohnerzahl Leers?
Die Zahl steigt ständig, die Stadt Leer bekommt immer mehr neue Bürger. 

Amelie Kosin (13 Jahre) vom TGG besuchte Torsten Blank vom Ordnungsamt:
Was sind die spannendsten Tätigkeite im Ordnungsamt?
Das ist auf jeden Fall der Gallimarkt. Vor- und Nachbereitung, Organisation und die eigentliche Durchführung sind schon sehr umfangreich. Und wenn man ein Blindgänger (Bombe) in Leer gefunden wird. Da sorgen wir in Zusammenarbeit mit der Polizei für Sicherheit und reibungslosem Ablauf.
Was macht Ihnen an ihrer Arbeit Spaß?
Die Vielfältigkeit fi nde ich besonders toll. Wir sorgen dafür, dass sich Jedermann an die Gesetze und Verordnungen hält, so zum Beispiel beim Parken, bei Demonstrationen und sonstigen Veranstaltungen. Auch die Anmeldung und das Halten von Hunden läuft über uns.
Wie lange sind Sie im Ordnungsamt und welche Vorraussetzungen mussten Sie dazu mitbringen?
Nach dem Abi machte ich ein Studium zum Diplom Verwaltungswirt und bin seit 2009 bei der Stadtverwaltung.

Anschließend besuchte die Gruppe das Stadtarchiv. Dessen Leiterin, Menno Hensmann wurde von Loreen Wagner (14/UEG) befragt:
Wie lange sind Sie im Stadtarchiv beschäftigt?
Seit 1997 und ab 2004 als dessen Leiterin. Vorher habe ich Germanistik und Geschichte studiert, eigentlich bin ich also Lehrerin. Danach machte ich noch eine Ausbildung zur Journalistin.
Was haben sie alles im Archiv?
Ganz ganz viele Dinge. Wir sind sozusagen das Gedächnis der Stadt Leer. Sämtliche Melderegister und Beurkundungen, dazu Fotos, Karten, alte Zeitungen und vieles mehr.
Was ist das, aus ihrer Sicht, außergewöhnlichste Stück in der Sammlung?
Das sind die Resolutionsprotokolle der Schüttemeister von 1685 bis 1806. Schüttemeister waren damals sozusagen „ehrenamltiche Bürgermeister“ der verschiedenen Leeraner Stadtteile. Zuletzt waren wir im Leeraner Standesamt zu Gast.

Die zehnjährige UEG-Schülerin Mia Robben sprach mit der Standesbeamtin Ute Bloem:
Welche Aufgaben hat das Standesamt?
Neben Hochzeiten sind wir auch für Geburten und Sterbefälle zuständig. Zudem für die Beurkundung und Nachforschung von ganz vielen Dingen.
Wie viele Hochzeiten im Jahr finden statt und wo werden diese durchgeführt?
So ungefähr 250 Hochzeiten pro Jahr. Schnappszahlentage wie zum Beispiel der 17.7.17 sind sehr beliebt, da haben wir ganz viele Hochzeiten an einem Tag. Heiraten kann man bei uns im Standesamt oder im Schloß Evenburg.
Sind ganz besondere Hochzeiten bei ihnen in Erinnerung geblieben?
Ja zwei, einmal mit brasilianischer Beteiligung. Da war unheimlich gute Stimmung. Alles sehr laut, bunt und sehr freudig. Und eine Trauung von zwei gleichgeschlechtlichen Partnern. Viele Gäste haben den beiden Männern einen ganz tollen Tag bereitet.

Artikel vom 29.04.2017




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht



E-PAPER


Wählen Sie hier Ihre Ausgabe:

 SonntagsReport vom 22.10.2017


BEILAGEN


E-PAPER ARCHIV

E-Paper Archiv


SITEMAP


Aktuelles
Nachrichten
Landkreis Leer   » Stadt Leer
» Landkreis
Sport  
Young  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Familienanzeigen  
Kontakt
Geschäftsleitung  
Verlags- und Anzeigenleitung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Redaktion  
Technik  
Weg zu uns  
Mediadaten  
Online-Medien
Sonderbeilage  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Impressum
Impressum  
AGB  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta   DasBLV

 

 
Verlag SonntagsReport GmbH & Co. KG · Mühlenstraße 57 · 26789 Leer · Tel. (0491) 96 96 96 · info@sonntags-report.de           · Kontakt          · Impressum