Werbung im SonntagsReport: Mediadaten · Kleinanzeigen Impressum
  28.06.2017 - 14:08 Uhr

  

Leer. Die Kugel auf dem Kirchturm der reformierten Kirche Loga glanzt jetzt schon von Weitem. Mit zwei Lagen hauchdunnen Goldblattchen hat Maler Hulsebus die verwitterte Kupferkugel wieder in ein...

weiterlesen...

 
Filsum (sr). Bereits zum achten Mal öffnet der Hankenhof in Filsum bei Carmen Hanken und ihrem Team am 24. und 25. Juni seine Tore zum Hofspektakel mit vielen Ständen und Aktionen. Was mit einer...

weiterlesen...

 
Leer (sr). Am Freitag, 30. Juni, feiert ein neues ostfriesisches Fußballturnier Geburtsstunde: der Apollo-Optik Supercup. Auf der Sportanlage von Grün-Weiß Firrel wird um einen großen Pokal gespielt....

weiterlesen...

 
   
Share |

Tu-was-Gutes-AG stellt ein Fußballturnier auf die Beine

UEG-Schüler organisieren seit zwei Jahren soziale Aktionen


Die Tu-was-Gutes-AG und zwei FSJler halfen, damit das Turnier ausgetragen werden konnte. Fotos: Jan-Ole Smidt
Leer Fußball für den guten Zweck: Dieses Motto steht über dem Integrationsturnier des Ubbo-Emmius-Gymnasiums Leer. Zum zweiten Mal hat das Gymnasium Schüler aus Sprachlernklassen der Gutenbergschule Leer eingeladen. Das Ziel: Kinder und Jugendliche, die nicht gut Deutsch sprechen können, haben die Chance, sich spielerisch zu verständigen. Das hat sich nicht etwa eine Gruppe Lehrer ausgedacht, sondern Schüler. Am UEG gibt es eine „Tu-was-Gutes- AG“. Diese besteht zurzeit aus neun Schülern, die sowohl in die fünfte, als auch in die zwölfte Klasse gehen. Geleitet wird sie von Lehrerin Wiebke Röschenkemper. Der AG-Name ist Programm. Die Schüler planen Projekt für Projekt, um gemeinnützigen Organisationen unter die Arme zu greifen oder ihrer Schule etwas Gutes zu tun. „In einem Schuljahr realisieren wir etwa vier bis fünf große Aktionen“, sagt Röschenkemper. Ein Beispiel: Kurz nachdem die AG vor zwei Jahren gegründet wurde, fi ngen die Schüler an, Deckel von Pfandfl aschen zu sammeln. Für etwa 3.000 konnte man eine Poliomyelitis- Schutzimpfung (Kinderlähmung) bezahlen, die Menschen beispielsweise in Afghanistan dringend benötigen. Für Donnerstag, 8. Juni, ist ein Sponsorenlauf im Westerhammrich zugunsten „Wasser für Kenia“ geplant. „Es macht uns viel Spaß, etwas auf die Beine zu stellen, das etwas bewegen kann“, sagt AG-Mitglied Ina Aeissen aus Bunde. Zum Turnier: Vier Durchgänge waren angesetzt. Vier Spiele pro Runde wurden ausgetragen. Der Clou ist: Nach jedem Durchgang haben sich die Teams neu gemischt. Alle Teilnehmer mussten ihre neuen Mannschaftskameraden kennenlernen. „Es soll ja abwechslungsreich bleiben“, so Röschenkemper. Auf dem Podium standen Qasim Qasim von der Gutenbergschule, Wilko Böse vom UEG und Mohammed Sleemann, ebenfalls von der Gutenbergschule. Doch auch alle anderen Turnierteilnehmer haben sich über Preise freuen können, die Leeraner Unternehmen gestiftet haben. 22 Schüler der Gutenbergschule waren vor Ort. Zum größten Teil sind sie Flüchtlinge aus dem Irak, Syrien oder Afghanistan. Ein Holländer mischte sich unter sie. 

Artikel vom 04.06.2017




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht



E-PAPER


Wählen Sie hier Ihre Ausgabe:

 SonntagsReport vom 25.06.2017


BEILAGEN


E-PAPER ARCHIV

E-Paper Archiv


SITEMAP


Aktuelles
Nachrichten
Landkreis Leer   » Stadt Leer
» Landkreis
Sport  
Young  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Familienanzeigen  
Kontakt
Geschäftsleitung  
Verlags- und Anzeigenleitung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Redaktion  
Technik  
Weg zu uns  
Mediadaten  
Online-Medien
Sonderbeilage  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Impressum
Impressum  
AGB  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta   DasBLV

 

 
Verlag SonntagsReport GmbH & Co. KG · Mühlenstraße 57 · 26789 Leer · Tel. (0491) 96 96 96 · info@sonntags-report.de           · Kontakt          · Impressum