Werbung im SonntagsReport: Mediadaten · Kleinanzeigen Impressum
  23.07.2018 - 02:12 Uhr

  

Leer (sr). Erstmalig organisiert das Drachenbootteam „Das Boot“ des Rudervereins Leer die traditionelle Regatta in Kooperation mit der Stadt Leer. Jetzt freuen sich die Bürgermeisterin Beatrix Kuhl...

weiterlesen...

 
Holtland (aj). Seit dem 1. Juli gilt auf allen Bundesstraßen in Deutschland die Maut- Pfl icht für Lkw. Alle Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen ab 7,5 Tonnen werden seitdem zur Kasse gebeten. Auch in...

weiterlesen...

 
Leer/Esbjerg (aj). Kaputte Hände, Muskelkater und totale Erschöpfung: Das ist die Bilanz eines Wochenendes, das der neue Leeraner Bad- Chef Markus Tippelt kürzlich erlebte. Am vorletzten Wochenende...

weiterlesen...

 
   
Share |

Konzert des Regenwaldes

Leeraner durchkämmt den Dschungel von Sierra Leone


Kommt man nicht voran, nimmt man das Motorradtaxi. Über den Fluss musste Thilko aber mit dem Boot. Fotos: Gläßgen
Leer (sr). Wieder ein Lebenszeichen von Thilko Gläßgen. Der Leeraner meldete sich zuletzt aus Liberia. Dort begleitete ihn sein Freund Lukas. Jetzt ist Thilko auf sich allein gestellt in Sierra Leone unterwegs: Wie erwartet ging das Abenteuer weiter. Lukas musste leider arbeitsbedingt schon früher nach Deutschland zurück, sodass ich alleine unterwegs bin. Über holprige Straßen geht es für mich meistens nur mit dem Motorradtaxi voran. Manchmal fehlt es an Brücken, dann geht es entweder mit einer handgezogenen Fähre auf die andere Seite oder das Motorrad wird mitsamt Fahrgästen in ein Einbaumboot gehoben und dann auf die andere Seite geschippert. Einmal fi nde ich keinen Motorradfahrer. Ein Lastwagenfahrer nimmt mich aber in seinem 30 Jahre alten DAF mit – über felsige, zerstörte Straßen dauert die gut 200 Kilometer lange Fahrt unglaubliche acht Stunden. Doch trotz der großen Anstrengungen von A nach B zu kommen, entschädigt die Ankunft in den entlegenen Orten sofort für die Fahrt. Auf Tiwai Island, einer zwölf Quadratkilometer großen Flussinsel im Osten des Landes, zelte ich mitten im Regenwald – ein unbeschreibliches Gefühl. Stehe ich nur einige Minuten still, hüpfen in den Baumwipfeln Affenhorden von Ast zu Ast. Sie naschen von der reichen Vegetation. Nachts mache ich eine Wanderung durch den Wald. An Urwaldgiganten und Lianen vorbei begleitet mich Momo, der den Wald wie seine Westentasche kennt. Manchmal wecken wir Affen mit dem Schein unserer Taschenlampe. Wütend werfen sie dann mit Früchten nach uns. Überall schreien Tiere und Insekten zirpen. Für mich eine der eindringlichsten Erfahrungen überhaupt. Im Westen des Landes besuche ich den Outamba Nationalpark. Gut 740 Quadratkilometer ist er groß. Hier wurden extra für Touristen kleine Rundhütten gebaut. In einer davon schlafe ich. Doch wie überall zuvor treffe ich auch hier keinen einzigen anderen Urlauber. Aber einsam bin ich eigentlich nicht, denn um meine Hütte herum stehen Mangobäume, die dafür sorgen, dass unzählige Affen den ganzen Tag mit Essen beschäftigt sind. Noch schöner wird es bei einer Kanutour mit Ranger Mohamed. Nur einige hundert Meter von der Stelle im Fluss entfernt in der ich meine morgendliche Dusche genommen habe, blicken etwa vierzig Flusspferdaugen und -Ohren aus dem Wasser. Die riesigen Tiere sind nachtaktiv und nur ganz selten an Land zu sehen. Ein witziger Anblick sind sie aber auch im Wasser, denn ständig taucht ein Flusspferd mit einem lauten Prusten ab und ein paar Meter weiter taucht es mit einer großen Fontäne wieder auf. Auch in Sierra Leone gab es wieder wahnsinnig viele unvergessliche Momente, die oft mit viel Anstrengung verbunden waren. Grund genug, auch den wunderschönen, weißen Stränden am Atlantik einen Besuch abzustatten. Für wenig Geld gibt es hier neben Fisch auch Hummer. Ein kleines Paradies eben.    

Artikel vom 23.06.2018




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht



E-PAPER


Wählen Sie hier Ihre Ausgabe:

 SonntagsReport vom 22.07.2018


BEILAGEN


E-PAPER ARCHIV

E-Paper Archiv


SITEMAP


Aktuelles
Nachrichten
Landkreis Leer   » Stadt Leer
» Landkreis
Sport  
Young  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Familienanzeigen  
Kontakt
Geschäftsleitung  
Verlags- und Anzeigenleitung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Redaktion  
Technik  
Weg zu uns  
Mediadaten  
Online-Medien
Sonderbeilage  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Impressum
Impressum  
AGB  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta   DasBLV

 

 
Verlag SonntagsReport GmbH & Co. KG · Mühlenstraße 57 · 26789 Leer · Tel. (0491) 96 96 96 · info@sonntags-report.de           · Kontakt          · Impressum