Werbung im SonntagsReport: Mediadaten · Kleinanzeigen Impressum
  22.09.2018 - 12:16 Uhr

  

Leer. An die Bilder von Wassermassen, die durch den Hintereingang ins Klinikum gelaufen sind und den Keller überfl utet haben, erinnern sich noch viele. Vor allem auf Facebook sorgte ein...

weiterlesen...

 
Westoverledingen (sr). Der Westoverledinger CDU-Gemeindeverband schlägt die Errichtung eines Kreisverkehrs an der Kreuzung in Völlenerfehn, Großwolder Straße (B 70), Hauptstraße und An der Bahn in...

weiterlesen...

 
Leer-Logabirum (sr). Am 22. und 23. September findet zum achten Mal der Vull wat Manns Loop in der Kiesgrube Hartema Logabirum statt. Erwartet werden auch in diesem Jahr um die 1.000 Starter für die...

weiterlesen...

 
   

„Stimm-Workout muss sein“

A-Cappella-Band „angeblich erträglich“ am 25. August in Leer


Mirko, Annika, Yannick und Alina (von links) machen seit 2010 zusammen A-Cappella-Musik. Foto: Jan Burau
Leer (jos) Sie sind jung, motiviert und haben ein besonderes Talent: Die Mitglieder von „angeblich erträglich“ machen ausschließlich Musik mit ihren Stimmbändern. Die A-Cappella-Band kommt am Samstag, 25. August, in den Kulturspeicher Leer und präsentiert ab 20 Uhr das Beste in lauschiger Atmosphäre. Die vier Musiker aus Osterholz- Scharmbeck – Mirko, Annika, Yannick und Alina – lassen Klassiker und Evergreens aller Genres nur durch ihre Stimmen neu aufl eben. Sogar Metal-Elemente tauchen in einigen Songs auf. Wieviel Freude sie seit 2010 am gemeinsamen Musizieren haben, verraten die Bandmitglieder im SR-Interview: Keine E-Gitarren, Bass oder Schlagzeug, sondern ACappella. Trotzdem gehören Musikrichtungen wie Metal zu Eurem Repertoire. Wie passt das zusammen? Yannick: Das Schöne am Instrument Stimme ist, dass es wahnsinnig fl exibel und vielseitig ist. Eine Geige klingt immer nach einer Geige. Die Stimme kann jedoch nicht nur sprechen oder schön singen, sondern beispielsweise auch eine Trompete oder eine verzerrte Gitarre nachempfinden. Das schafft uns enorme Freiräume, die es auszuprobieren gilt. So überraschen wir das Publikum immer wieder gern mit verschiedenen unerwarteten Genres. Junge Musiker fi ndet man doch eher in Bands mit klassischer Besetzung (Gitarre, Bass, Schlagzeug etc.). Warum ist das bei Euch nicht so? Yannick: Bei uns allen war das Singen schon immer der wichtigste Bestandteil musikalischen Wirkens. Inspiriert von Vorbildern wie den „Wise Guys“ oder „Maybebop“ haben wir es uns zu einer Art persönlichen Herausforderung gemacht, diese ungewöhnliche Bandkonstellation zum Erfolg zu führen. Instrumente kann man per Hand stimmen. Aber wie hält man seine Stimme fit? Beeinflusst das Euren Alltag? Alina: Um die Stimmbänder bei Laune zu halten, braucht es tatsächlich so etwas wie Fitness-Training. Damit wir unserem Publikum jedes Mal eine tolle Show liefern können, ist jedes Bandmitglied zum eigenverantwortlichen Stimm-Workout angehalten. Das hat bei uns aber nichts mit Zwang zu tun, sondern mit der Motivation von allen, die Fähigkeiten auf dem eigenen Instrument mit Hilfe von alltäglichen Gesangsübungen stetig zu verbessern. Wer steckt hinter der Band „angeblich erträglich“ und was macht Ihr abseits Eurer Musikkarriere? Annika: Wir sind in erster Linie Freunde. Ich fi nde, das macht auch unseren Charme auf der Bühne aus. Wir sind echt und authentisch. Wir kennen uns seit der Abiturzeit und seitdem machen wir auch Musik zusammen. Mittlerweile studieren wir alle – mehr oder weniger – Musik.

Artikel vom 20.08.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht



E-PAPER


Wählen Sie hier Ihre Ausgabe:

 SonntagsReport vom 23.09.2018


BEILAGEN


E-PAPER ARCHIV

E-Paper Archiv


SITEMAP


Aktuelles
Nachrichten
Landkreis Leer   » Stadt Leer
» Landkreis
Sport  
Young  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Familienanzeigen  
Kontakt
Geschäftsleitung  
Verlags- und Anzeigenleitung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Redaktion  
Technik  
Weg zu uns  
Mediadaten  
Online-Medien
Sonderbeilage  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Impressum
Impressum  
AGB  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta   DasBLV

 

 
Verlag SonntagsReport GmbH & Co. KG · Mühlenstraße 57 · 26789 Leer · Tel. (0491) 96 96 96 · info@sonntags-report.de           · Kontakt          · Impressum