Werbung im SonntagsReport: Mediadaten · Kleinanzeigen Impressum
  23.04.2019 - 09:07 Uhr

  

Leer (gb). Eigentlich war das Schicksal des Labyrinths in Pagels Garten schon besiegelt. Es sollte aufgelöst werden. Jetzt will der Förderverein doch noch einen letzten Versuch starten, um...

weiterlesen...

 
Weener (aj). Am Samstag, 18. Mai, lädt Sänger Sanny wieder zu seinem beliebten Sanny-Festival ein. Unter dem Titel „Heimat“ geben sich die Stars in der Aula der Oberschule Weener...

weiterlesen...

 
Leer (aj). Das siebenköpfi ge Citylauf-Organisationsteam hat derzeit alle Hände voll zu tun. „Wir treffen uns 14-tägig“, sagt Rüdiger Barten, der die Sportveranstaltung...

weiterlesen...

 
   

 Wettkampf der Landjugend

Nachwuchs-Landwirte bewiesen sich beim Berufswettbewerb


Die 15-jährige Luana Naomi Carboni hatte besonders Spaß beim handwerklichen Prüfungsteil. Fotos: Ralph Gebler

Leer (geb). Zum mittlerweile 34. Mal traten junge Nachwuchs-Landwirte zum Berufswettbewerb der deutschen Landjugend an. In der BBS I in Leer beteiligten sich elf junge Frauen und 25 junge Männer an dem Vorentscheid für den Landkreises Leer. Die Teilnehmer hatten einen Parcours zu absolvieren, der aus vier Stationen bestand. Eine theoretische Prüfung, ein Vortrag über den Ausbildungsbetrieb, eine Bestimmungsprüfung sowie eine handwerkliche Arbeit. Benedikt Golchert (18) aus Backemoor hilft schon seit vielen Jahren in einer Landwirtschaft: „Es ist mein Traumberuf. Denn er ist sehr vielseitig und interessant. Besonders liebe ich den Umgang mit den Tieren. Später möchte ich selber gerne einen Hof haben.“ Das erste Berufziel von Luana Naomi Carboni (15) aus Neermoor war Erzieherin: „Doch irgendwie war das nicht das Richtige für mich. Ich fühle mich eher in der Landwirtschaft wohl, denn der Umgang mit Tieren liegt mir am Herzen.“ Die Familie von Dennis Ahlfs aus Firrel hatte früher selbst Landwirtschaft. Und später möchte er seine eigene Landwirtschaft haben. Der 16-Jährige war mit viel Eifer beim Wettbewerb dabei. Arie Sinnige (17) aus Tergast ist ebenfalls auf einem landwirtschaftlichen Betrieb aufgewachsen: „Mir macht der Beruf unheimlich Spaß. Mein Vater hat einen Viehhandel. Deswegen kenne ich mich schon ganz gut aus.“ Im Verlauf des Wettbewerbs musste er sich in der Bestimmungsprüfung beweisen. Arie mussten 20 Proben riechen, fühlen und schmecken, um herauszubekommen, um welches Getreide oder Material es sich handelt. Unter den strengen Augen von Richterin Bernadette Everslage-Rüter schafften viele Teilnehmer ein fast optimales Ergebnis. Auch Arie. Die Erfolge spiegelten sich auch bei der Siegerehrung wieder, bei den jeweils drei Sieger in zwei Altersklassen ausgezeichnet wurden. Bei den Schülern der Grundstufe siegte Anja Rosendahl (Hesel) vor Benedikt Golchert (Rhauderfehn) und Geske Lühring (Westoverledingen). In der Fachstufe gewann Björn Gersema (Weener) vor Tobias Goemann (Moormerland) und Timo Lolling (Moormerland). Die Sieger qualifizieren sich für den Bezirkswettbewerb, der dieses Jahr im Ammerland ausgetragen wird. Wer weiter kommt, qualifiziert sich für den Landwettbewerb und hat dort die Chance, ins Bundesfinale, das in Bayern stattfindet, vorzurücken.


Artikel vom 09.02.2019

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht



E-PAPER


Wählen Sie hier Ihre Ausgabe:

 SonntagsReport vom 21.04.2019


BEILAGEN



Leer-Aktuell April 2019

E-PAPER ARCHIV

E-Paper Archiv


SITEMAP


Aktuelles
Nachrichten
Landkreis Leer   » Stadt Leer
» Landkreis
Sport  
Young  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Familienanzeigen  
Kontakt
Geschäftsleitung  
Verlags- und Anzeigenleitung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Redaktion  
Technik  
Weg zu uns  
Mediadaten  
Online-Medien
Sonderbeilage  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Impressum
Impressum  
AGB  
 
Verlag SonntagsReport GmbH & Co. KG · Mühlenstraße 57 · 26789 Leer · Tel. (0491) 96 96 96 · info@sonntags-report.de           · Kontakt          · Impressum