Werbung im SonntagsReport: Mediadaten · Kleinanzeigen Impressum
  24.10.2017 - 12:59 Uhr

  

Leer (sr). Vor 18 Jahren wurde das Literaturfestival „Ostfriesische Krimitage“ aus der Taufe gehoben – seither hat es sich unter der Leitung von Initiator Peter Gerdes (Leer) zum größten und...

weiterlesen...

 
Backemoor/Breinermoor (jos). Wer hätte das gedacht? Trotz einer Niederlage im vergangenen Jahr hat sich der Ortsverein Breinermoor mit dem Bürgerverein Backemoor/ Schatteburg verbrüdert. Dieses Jahr...

weiterlesen...

 
Weener. Wahrlich um sein Leben gekämpft hat Alexander Deußen – Als Baby, kleiner Junge, als junger Erwachsener und zum Teil auch heute noch. Und der, der sich bis jetzt alles selbst erarbeiten musste,...

weiterlesen...

 
   
Share |

Elch bleibt erst mal hängen

Fetenscheune: Schlechte Erfahrungen bei Verkaufsgesprächen


Die Fetenscheune in Leer bleibt vorerst da, wo sie ist. Foto: Gisela Robben
Leer. Was wird aus der Fetenscheune in Leer? Diese Frage steht seit geraumer Zeit im Raum. Möglicherweise wird die Diskothek am Windelkampsweg verkauft, möglicherweise auch nicht, bestätigt Betreiberin Ilona Plaisir auf SR-Nachfrage. In letzter Zeit kursiert das Gerücht, dass das Busunternehmen „Janssen Reisen“, welches sich in der direkter Nachbarschaft zur Fetenscheune befi ndet, am Gebäude Interesse haben soll. „Das stimmt nicht. Wir haben kein Interesse an der Fetenscheune“, dementiert ein Sprecher des Reiseunternehmens. Auch Plaisir kann dieses Gerücht nicht bestätigen. Seit gut einem Jahr sind die Betreiber auf der Suche nach einem Käufer: „Mittlerweile haben wir die Hoffnung zum größten Teil aufgegeben. Wir hatten in der Vergangenheit viele Besichtigungen. Doch haben wir zu viele Negativerfahrungen gemacht“, sagt Plaisir. In den meisten Fällen wollten Interessenten die geforderte Summe von 1,6 Millionen Euro nicht zahlen. Die Betreiber gaben vor 25 Jahren sechs Millionen DM aus. „Vielleicht mag das Grundstück heute nicht mehr so viel wert sein. Betrachtet man aber die Arbeit, die in dem Projekt steckt, ist unser Preis gerechtfertigt. Viele wollten uns mit einem ,Ei und Appel‘ abfertigen.“ Also? „Sehen wir vorerst davon ab, die Fetenscheune zu verkaufen.“ Sollte sich allerdings ein Käufer fi nden, der die Konditionen akzeptiert, geben Plaisirs die Diskothek ab. „Es muss nicht einmal eine Disko bleiben. Die Räumlichkeiten bieten viele Möglichkeiten.“ Da die Bilanzen gut seien und die Familie Plaisir eine Übergangsregelung gefunden hat, ist damit zu rechnen, dass die Fetenscheune noch für einige Jahre den Betrieb aufrecht halten wird. Irreführend sind ebenso die derzeitigen Öffnungszeiten. Freitags hat die Disko bis Ende August geschlossen. Das habe allerdings nichts mit den Verkaufsumständen zu tun. „Das Geschäft ist im Sommer schwieriger, als im Winter. Wegen vieler Veranstaltungen in Leer kommen weniger Gäste.“     

Artikel vom 29.07.2017




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht



E-PAPER


Wählen Sie hier Ihre Ausgabe:

 SonntagsReport vom 22.10.2017


BEILAGEN


E-PAPER ARCHIV

E-Paper Archiv


SITEMAP


Aktuelles
Nachrichten
Landkreis Leer   » Stadt Leer
» Landkreis
Sport  
Young  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Familienanzeigen  
Kontakt
Geschäftsleitung  
Verlags- und Anzeigenleitung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Redaktion  
Technik  
Weg zu uns  
Mediadaten  
Online-Medien
Sonderbeilage  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Impressum
Impressum  
AGB  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta   DasBLV

 

 
Verlag SonntagsReport GmbH & Co. KG · Mühlenstraße 57 · 26789 Leer · Tel. (0491) 96 96 96 · info@sonntags-report.de           · Kontakt          · Impressum