Werbung im SonntagsReport: Mediadaten · Kleinanzeigen Impressum
  11.12.2017 - 01:26 Uhr

  

Leer (geb). „Wir werden immer mehr zugeparkt“, beklagt sich Anwohnerin Anne-Magret Brahms aus der Edzardstraße. „Die Autofahrer nehmen einfach keine Rücksicht und parken dort, wo es ihnen am besten...

weiterlesen...

 
Warsingsfehn (aj). Er ist 23 Jahre jung und zaubert den Menschen täglich ein strahlendes Lächeln ins Gesicht: Hauke Dreyer aus Warsingsfehn ist frisch gebackener Zahnarzt. Vor wenigen Wochen schloss...

weiterlesen...

 
Hesel. Ruhige Hände wie ein Chirurg hat der Heseler Michael Broers. Nur, dass er nicht operiert, sondern schießt. Als Sportschütze bei Waldeslust Schirumer- Leegmoor sollte er für sein Team immer ins...

weiterlesen...

 
   
Share |

Kein Geld: Stadtfest Leer fällt 2018 aus

Stadt stellt nur 15.000 Euro zur Verfügung


Würden Bevölkerung und Gäste der Stadt Leer gerne mit einem gelungenen Stadtfest unterhalten (von links): Rüdiger Barten (Altstadtfreunde), Marlene Schwill und Peter Wolf (Werbegemeinschaft), Bürgermeisterin Beatrix Kuhl, Johannes Poppen (Werbegemeinschaft) und Stadtwerkevorstand Claus-Peter Horst. Foto: Ralph Gebler
Leer (geb/aj) Im kommenden Jahr wird es in Leer kein Stadtfest geben. Das teilten die Stadt Leer, die Werbegemeinschaft und die Freunde Historische Altstadt Leer am Donnerstag mit. Grund: Der Stadtrat stellt zu wenig Geld für die Umsetzung zur Verfügung. Se wollen es alle – die Werbegemeinschaft, die Altstadtfreunde, die Stadtwerke und auch Bürgermeisterin Beatrix Kuhl: ein Leeraner Stadtfest nach neuem Konzept. Laut Bürgermeisterin Beatrix Kuhl haben sich die Verantwortlichen seit 2016 Gedanken darüber gemacht. „Wir wollen ein hochwertiges und repräsentatives Stadtfest, das alle zwei Jahre stattfi ndet. Der Stadtrat hat dafür 15.000 Euro bewilligt“, so das Stadtoberhaupt. Die Summe ist den Organisatoren jedoch zu gering. „Bei einem neuen Stadtfest haben wir keine Erfahrungswerte, es ist alles eine Wundertüte“, bringt es Johannes Poppen, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, auf den Punkt. „Wir möchten ein schönes Fest, nichts Abgespecktes. Vom Mühlenplatz bis zur Waage, den Hafen mit inbegriffen. Nicht nur Saufbuden und Hau den Lukas. Wir wollen aber auch keinen Kommerz wie in Aurich, wo über 100.000 Euro ausgegeben werden.“ Allein für die Gema-Gebühren könne man von einer fünfstelligen Summe ausgehen. Auch das Thema Sicherheit werde einiges kosten. Poppen: „Da wir nicht alleine das fi nanzielle Risiko tragen wollen, können wir das Stadtfest 2018 nach jetzigem Stand nicht durchführen.“ Dem stimmte auch Werbegemeinschafts- Mitglied Marlene Schwill zu: „Die Beiträge unserer Mitglieder sind dazu da, Aktionen für Maßnahmen während der Öffnungszeiten zu fi nanzieren – und nicht dafür, ein Defi zit für das Stadtfest auszugleichen.“ Für Leer sei ein Stadtfest etwas Tolles, entgegnete Rüdiger Barten, Vorsitzender der Altstadtfreunde. „Alle hätten etwas davon – Geschäftsleute, Schausteller, Bürger und Gäste.“ Peter Wolf (Werbegemeinschaft) gab zu bedenken, dass sich die Zeiten geändert haben: „An früheren Festen haben sich Vereine und Organisationen mit einer Vielzahl von Ehrenamtlichen beteiligt. Das ist heute nicht mehr möglich. Deshalb haben wir uns etwas Neues ausgedacht.“ Und das koste dann eben etwas mehr. „Ich gehe von einer Gesamtsumme von 50.000 bis 60.000 Euro aus!“

Artikel vom 20.11.2017




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht



E-PAPER


Wählen Sie hier Ihre Ausgabe:

 SonntagsReport vom 10.12.2017


BEILAGEN


E-PAPER ARCHIV

E-Paper Archiv


SITEMAP


Aktuelles
Nachrichten
Landkreis Leer   » Stadt Leer
» Landkreis
Sport  
Young  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Familienanzeigen  
Kontakt
Geschäftsleitung  
Verlags- und Anzeigenleitung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Redaktion  
Technik  
Weg zu uns  
Mediadaten  
Online-Medien
Sonderbeilage  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Impressum
Impressum  
AGB  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta   DasBLV

 

 
Verlag SonntagsReport GmbH & Co. KG · Mühlenstraße 57 · 26789 Leer · Tel. (0491) 96 96 96 · info@sonntags-report.de           · Kontakt          · Impressum