Werbung im SonntagsReport: Mediadaten · Kleinanzeigen Impressum
  19.09.2017 - 22:42 Uhr

  

Leer (aj) Da staunte der Müllwagenfahrer nicht schlecht, als sein Gefährt am Dienstag in der Fußgängerzone einfach nicht weiterfahren wollte. Ohne Vorwarnung hatte unter dem linken Vorderrad das...

weiterlesen...

 
Ostrhauderfehn (aj/geb) Ophelia, Coco Chanel, Karl- Heinz, Schnappi, Willi, der Würger, und ihre Freunde sind bereit. Die Show kann beginnen. Das Publikum sitzt in der Manege, alle „Fahrzeuge“ haben...

weiterlesen...

 
Holte/Szeged (jos). Drei Tage im Rampenlicht stand die Holterin Maike Zimmermann bei der diesjährigen Drachenboot-Europameisterschaft in Szeged (Ukraine). Sie stand im Kader der Deutschen...

weiterlesen...

 
   
Share |

So sieht der neue „Fuffziger“ aus

Am 4. April kommt die neue 50-Euro-Banknote / Meistgefälschter Schein


Stephan von Stenglin, Präsident der Hauptverwaltung in Bremen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, mit einem neuen 50-Euro-Schein. Foto: Privat
Kreis Leer (sr). Mit den kleinen Stückelungen ist die Zentralbank schon durch. Am 4. April kommt nun auch der erste größere Schein, der 50er, im neuen Design. Was es damit auf sich hat, hat die Bundesbank bei einem Pressegespräch noch einmal erläutert. „Hauptmotiv für die Einführung der neuen ‚Europa-Serie‘ ist die höhere Fälschungssicherheit“, so Stephan von Stenglin, Präsident der Hauptverwaltung in Bremen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. „Zuletzt war der Fünfziger die meistgefälschte Stückelung, die neuen Sicherheitsmerkmale machen das künftig schwerer.“ Etwa die sogenannte Smaragdzahl mit einem Farbwechsel und einem wandernden Lichtbalken beim Kippen. Ganz besonders aber auch das neue Porträtfenster, in dem das Gesicht der Europa – das Markenzeichen der zweiten Euro-Banknotenserie – im Gegenlicht erscheint. Dieses Merkmal ist modernste Banknotentechnik, denn es kann mit einer Kopierfälschung nicht dargestellt werden und ist für den Bürger ganz leicht zu erkennen. 5.400 Tonnen 50er-Scheine Als Erstausstattung sind für die Notenbanken im gesamten Euro-Raum 5,4 Mrd. Stück der neuen 50-Euro-Banknote vorgesehen (das sind rd. 5.400 Tonnen). Über die ‚üblichen Verteilwege‘: Geldautomaten und Kassenschalter der Kreditinstitute, Wechselgeld bei Einkäufen und so weiter, wird sie in den Verkehr gelangen. Ausgangspunkt dafür sind die Filialen der Deutschen Bundesbank. Für Bremen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt sind das insgesamt fünf Filialen in Göttingen, Hannover, Magdeburg, Oldenburg und Osnabrück. Logistisch ist die Einführung einer neuen Banknotenserie eine Herausforderung. Angesichts einer langen und guten Vorbereitung rechnet die Bundesbank aber nicht mit Problemen etwa bei der Akzeptanz an Automaten. Und die Bürger werden sich, da ist sich HV-Präsident von Stenglin sicher, schnell an die neue Banknote gewöhnen. Zwar werden anfangs alte und neue Serie parallel umlaufen, doch die neue wird bald dominieren.   

Artikel vom 01.04.2017




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht



E-PAPER


Wählen Sie hier Ihre Ausgabe:

 SonntagsReport vom 17.09.2017


BEILAGEN


E-PAPER ARCHIV

E-Paper Archiv


SITEMAP


Aktuelles
Nachrichten
Landkreis Leer   » Stadt Leer
» Landkreis
Sport  
Young  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Familienanzeigen  
Kontakt
Geschäftsleitung  
Verlags- und Anzeigenleitung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Redaktion  
Technik  
Weg zu uns  
Mediadaten  
Online-Medien
Sonderbeilage  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Impressum
Impressum  
AGB  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta   DasBLV

 

 
Verlag SonntagsReport GmbH & Co. KG · Mühlenstraße 57 · 26789 Leer · Tel. (0491) 96 96 96 · info@sonntags-report.de           · Kontakt          · Impressum