Werbung im SonntagsReport: Mediadaten · Kleinanzeigen Impressum
  24.11.2017 - 01:00 Uhr

  

Leer (geb/aj) Im kommenden Jahr wird es in Leer kein Stadtfest geben. Das teilten die Stadt Leer, die Werbegemeinschaft und die Freunde Historische Altstadt Leer am Donnerstag mit. Grund: Der Stadtrat...

weiterlesen...

 
Folmhusen (gb) Wer als Pendler morgens über die B 70 nach Leer fährt, muss Geduld haben. Besonders vor den roten Ampeln in Großwolde und Esklum bilden sich nicht selten lange Rückstaus. Viele genervte...

weiterlesen...

 
Papenburg (jos) Die Boxerin Hilke Bosse von der Boxabtteilung Shake Hands (TV Leer) feiert in diesem Jahr ein sportliches Highlight, nach dem anderen – der SR berichtete. Vergangenen Samstag erntete...

weiterlesen...

 
   
Share |

Anwohner sauer über Raser

Beningafehn: Hesels Bürgermeister will das Gespräch suchen


Auf der Bahnhofstraße wird gerast. Foto: Privat
Beningafehn. Vor einigen Monaten wandelte die Samtgemeinde Hesel die Bahnhofstraße in Beningafehn, auf der 50 km/h erlaubt waren, in eine Tempo-30- Zone um. Mit der Umsetzung der Verkehrsberuhigung hat aber offenbar so mancher Autofahrer Probleme – sehr zum Leidwesen der Anwohner und des Heseler Samtgemeindebürgermeisters. „Anfangs war eine deutliche Verbesserung zu spüren“, sagt Anwohner André Böning auf SR-Nachfrage. „Leider war die Freude aber nur von kurzer Dauer“, wundert er sich gemeinsam mit Hartmut Rabenberg über die Unvernunft der Verkehrsteilnehmer. „Es sind meistens die Anlieger, die zu schnell fahren“, weiß Samtgemeindebürgermeister Uwe Themann. „Auf die Beschilderung nehmen sie nur wenig Rücksicht.“ Und auch das Aufstellen einer Geschwindigkeitsanzeige habe keine Verbesserung bewirkt. „Wir werden zusätzliche Markierungen aufbringen, mit denen wir auf die erlaubten 30 km/h hinweisen.“ Auch die im Zuge der Maßnahme eingeführte Rechts-vor-links- Regelung werde oft missachtet. „Was hilft, ist meistens das persönliche Gespräch“, spricht Themann aus Erfahrung. Wer seine möglicherweise zu schnell fahrenden Nachbarn nicht persönlich ansprechen möge, könne sich vertrauensvoll an ihn wenden. „Ich helfe dann gerne weiter und spreche selbst mit dem Betroffenen“, sagt er.   

Artikel vom 26.08.2017




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht



E-PAPER


Wählen Sie hier Ihre Ausgabe:

 SonntagsReport vom 19.11.2017


BEILAGEN


E-PAPER ARCHIV

E-Paper Archiv


SITEMAP


Aktuelles
Nachrichten
Landkreis Leer   » Stadt Leer
» Landkreis
Sport  
Young  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Familienanzeigen  
Kontakt
Geschäftsleitung  
Verlags- und Anzeigenleitung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Redaktion  
Technik  
Weg zu uns  
Mediadaten  
Online-Medien
Sonderbeilage  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Impressum
Impressum  
AGB  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta   DasBLV

 

 
Verlag SonntagsReport GmbH & Co. KG · Mühlenstraße 57 · 26789 Leer · Tel. (0491) 96 96 96 · info@sonntags-report.de           · Kontakt          · Impressum