Werbung im SonntagsReport: Mediadaten · Kleinanzeigen Impressum
  22.10.2017 - 08:33 Uhr

  

Leer (sr). Vor 18 Jahren wurde das Literaturfestival „Ostfriesische Krimitage“ aus der Taufe gehoben – seither hat es sich unter der Leitung von Initiator Peter Gerdes (Leer) zum größten und...

weiterlesen...

 
Backemoor/Breinermoor (jos). Wer hätte das gedacht? Trotz einer Niederlage im vergangenen Jahr hat sich der Ortsverein Breinermoor mit dem Bürgerverein Backemoor/ Schatteburg verbrüdert. Dieses Jahr...

weiterlesen...

 
Weener. Wahrlich um sein Leben gekämpft hat Alexander Deußen – Als Baby, kleiner Junge, als junger Erwachsener und zum Teil auch heute noch. Und der, der sich bis jetzt alles selbst erarbeiten musste,...

weiterlesen...

 
   
Share |

Archäologen entdecken in Hesel Mittelalter-Spuren

Team um Dr. Kirsten Hüser noch bis Ende Januar vor Ort


Ganz vorsichtig kratzt Grabungsmitarbeiter Achim Dunkel Schicht für Schicht des Bodens ab, um Spuren freizulegen und diese nicht zu zerstören. Foto: Antje Jansen
Hesel (aj). In Hesel haben Archäologen mittelalterliche Siedlungsspuren gefunden. Noch bis Ende Januar wird das Team um Archäologin Dr. Kirsten Hüser das rund 6.500 Quadratmeter große Gelände an der Leeraner Straße, auf dem eine Tagespfl ege und 74 Einzelappartements für Pfl egebedürftige entstehen sollen, unter die Lupe nehmen. „Zu Beginn haben wir sogenannte Suchschnitte angelegt. Der Oberboden wird bis auf den Sand abgezogen, so dass man Erdverfärbungen erkennen kann“, sagt Archäologin und Ausgrabungsleiterin Dr. Kirsten Hüser auf SR-Nachfrage. Dabei habe das Grabungsteam festgestellt, dass im Mittelalter am Boden gearbeitet wurde, woraufhin die Historiker ihre eigene Arbeit aufgenommen haben. „Wenn hier jetzt gebaut würde, würden die Befunde zerstört. Das wäre zu schade“, so Hüser. Seit Anfang August hat das Team neben Spuren von Gräben auch einige mittelalterliche Keramikscherben gefunden. „Wir sind Archäologen gegenüber immer aufgeschlossen“, sagt Hesels Bürgermeister Gerd Dählmann auf SRNachfrage. Und der Investor und die Ostfriesische Landschaft zögen glücklicherweise an einem Strang. „Wir sind gespannt auf neue Befunde und darauf, ob wir Hesels Geschichte am Ende umschreiben müssen“, sagt er mit einem Augenzwinkern. Sobald die Ausgrabungen beendet sind, wird das Friedeburger Unternehmen Pfl egebutler GmbH auf dem Gelände gegenüber des Baustoffhandels Müller und Janssen mit dem Bau der Pfl egeeinrichtung beginnen. Die Tagespfl ege soll 15 bis 20 Plätze bieten, die 74 Einzelappartements werden jeweils rund 30 Quadratmeter groß sein. Darin integriert sind eine Küche und ein behindertengerechtes Bad. Auch Demenzkranke können dort ein sicheres Zuhause finden.     

Artikel vom 23.09.2017




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht



E-PAPER


Wählen Sie hier Ihre Ausgabe:

 SonntagsReport vom 22.10.2017


BEILAGEN


E-PAPER ARCHIV

E-Paper Archiv


SITEMAP


Aktuelles
Nachrichten
Landkreis Leer   » Stadt Leer
» Landkreis
Sport  
Young  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Familienanzeigen  
Kontakt
Geschäftsleitung  
Verlags- und Anzeigenleitung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Redaktion  
Technik  
Weg zu uns  
Mediadaten  
Online-Medien
Sonderbeilage  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Impressum
Impressum  
AGB  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta   DasBLV

 

 
Verlag SonntagsReport GmbH & Co. KG · Mühlenstraße 57 · 26789 Leer · Tel. (0491) 96 96 96 · info@sonntags-report.de           · Kontakt          · Impressum