Werbung im SonntagsReport: Mediadaten · Kleinanzeigen Impressum
  14.08.2018 - 20:30 Uhr

  

Leer (jos). Ihn ziert eine gesunde Bräune und im Gesicht hat er ein strahlendes Lächeln. Obwohl Walter Krzak aus Leer stolze 86 Jahre alt ist, ist er immer noch fi t wie ein Turnschuh. Zu verdanken...

weiterlesen...

 
Filsum (geb). In Filsum ist der Glockenturm der Kirche derzeit ein großes Thema. Dort sterben nämlich Krähen und Tauben, die es hinter das neu installierte Gitternetz schaffen, das die Vögel...

weiterlesen...

 
Leer (sr). „Auf die Plätze, fertig, los“, schallt es am Sonntag, 2. September, wieder über den Denkmalsplatz in Leer, wenn das Startsignal des Leeraner Citylaufs ertönt. Im Rahmen des „Tag des Sports...

weiterlesen...

 
   

Mit Spachtel und Schleifer wird der Traum langsam wahr

Ehepaar Rieks will Café am Bingumer Deich Ende Mai eröffnen


Ulrike Rieks entfernt die alten Lackschichten von einer der historischen Innentüren. Die Wand im Hintergrund war ursprünglich weiß gestrichen. Es dauerte Wochen, bis die Farbe ab war. „Um die alten Steine zu schonen. mussten wir ganz vorsichtig sein.“ Fotos: Antje Jansen
Bingum (aj) Es wird geschliffen, gestrichen, verputzt und eingerichtet: Im Café am Bingumer Deich tut sich was. Langsam nimmt der Traum von Inhaberin Ulrike Rieks Gestalt an. Gemeinsam mit ihrem Mann Manfred kaufte die Leeranerin, die vielen noch vom Arbeitskreis Stadtmerketing bekannt sein sollte, die Immobilie im vergangenen Jahr. Seitdem hat sich in dem alten Gemäuer einiges getan: In liebevoller Kleinarbeit richtete das Ehepaar mehrere Räume her. „In unserer antiken Stube können Geburtstage, Konfi rmationen und vieles mehr gefeiert werden“, sagt Ulrike Rieks auf SR-Nachfrage. „Zudem gibt es ein Doppelzimmer, in dem wir Übernachtungsgäste aufnehmen – unter dem Motto: Bed and Breakfast.“ Noch nicht fertig ist das Scheunencafé, in dem später sowohl die Bingumer, als auch (Rad-)Touristen Kaffee, Tee, frischen Kuchen und Kaltgetränke genießen können. Rieks: „Im Café wird auch der alte Flügel der Vorbesitzerin Gerda Basse einen Platz fi nden. Er wird derzeit in einem Klavierhaus restauriert.“ Später könnten dort kleine Konzerte, Lesungen und andere Veranstaltungen stattfi nden. „Und je nach Wetterlage öffnen wir von Mai bis September unser Gartencafé mit Blick auf den Deich. Das ist so eine herrliche Aussicht“, schwärmt Rieks, während sie aus dem Fenster blickt. Während sie erzählt, schwappt ihre grenzenlose Begeisterung förmlich auf den Zuhörer über. Die bereits fertigen Räume hat das Ehepaar Rieks mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Sie strahlen Gemütlichkeit aus, laden zum Verweilen ein. Nichts erinnert mehr an das, was dort einst geschah. „Hier hängen alte Familienfotos, auf denen unter anderem meine Urgroßeltern zu sehen sind“, sagt sie und zeigt auf eine Wand in der antiken Stube. Mit den Wänden des denkmalgeschützten Hauses mussten die beiden Heimwerker ganz besonders vorsichtig sein. Die Rieks‘ haben sie mit Lehm bearbeitet. Gerade Wände sucht man indes vergeblich. „Hier ist alles schief. Das war früher eben so.“ Der Fußboden hat vom Garten Richtung Straße ein Gefälle. „Früher stand das Gebäude direkt am Deich. Wenn eine Sturmfl ut kam, lief das Wasser nach vorne zur Straße aus dem Haus heraus.“ Bis zur Eröffnung gibt es noch viel zu tun. Nachdem nun die Baugenehmigung vorliegt, kann mit den eigentlichen Arbeiten begonnen werden. Das Dach muss gedämmt, Träger eingezogen und die Fenster an der Straßenseite ausgetauscht werden. Auch das große, grüne Eingangstor bedarf der Überarbeitung. Rieks: „Es liegt noch viel Arbeit vor uns, aber bis Ende Mai sind wir hoffentlich fertig. Dann wollen wir eröffnen.“

Artikel vom 29.01.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht



E-PAPER


Wählen Sie hier Ihre Ausgabe:

 SonntagsReport vom 12.08.2018


BEILAGEN


E-PAPER ARCHIV

E-Paper Archiv


SITEMAP


Aktuelles
Nachrichten
Landkreis Leer   » Stadt Leer
» Landkreis
Sport  
Young  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Familienanzeigen  
Kontakt
Geschäftsleitung  
Verlags- und Anzeigenleitung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Redaktion  
Technik  
Weg zu uns  
Mediadaten  
Online-Medien
Sonderbeilage  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Impressum
Impressum  
AGB  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta   DasBLV

 

 
Verlag SonntagsReport GmbH & Co. KG · Mühlenstraße 57 · 26789 Leer · Tel. (0491) 96 96 96 · info@sonntags-report.de           · Kontakt          · Impressum