Werbung im SonntagsReport: Mediadaten · Kleinanzeigen Impressum
  18.07.2019 - 03:39 Uhr

  

Leer (gb) Das Thema Stadtradeln wird immer beliebter. Neben der Stadt Leer, den Gemeinden Rhauderfehn und Ostrhauderfehn nimmt auch Westoverledingen an der Aktion teil. „Auch Moormerland...

weiterlesen...

 
Jheringsfehn (aj) Da staunte Hermann Kreutzhecker nicht schlecht, als er plötzlich einen Breitband-Verteilerkasten vor seiner Haustür entdeckte. Bei seiner verzweifelten Suche nach einem...

weiterlesen...

 
Leer (mr). An diesem Sonntag endet die Frauenfußball- WM in Frankreich. In Leer gibt es eine Woche später aber nochmal Nachschlag in Sachen hochklassigen Frauenfußballs. In der...

weiterlesen...

 
   

 Der Spaß steckt im Detail

Ubisofts „The Division II“ begeistert in der SR-Reihe G-zockt


Als Agent zieht der Spieler in „The Division II“ dieses Mal durch das fast zerstörte Washington D.C. Fotos: Ubisoft

Leer (jos). Wer schon immer mal nach Washington D.C. reisen wollte, es aber nicht schafft, der kann die Stadt nun ganz bequem vom Sofa aus erkunden. Und zwar im neuen Ubisoft-Spiel „Tom Clancys – The Division II“. Der Loot-Shooter bewies sich in der SR-Reihe G-zockt und kann die Redaktion in vielen Punkten überzeugen. Der zweite Teil der Reihe spielt sieben Monate nach den Ereignissen aus Teil eins. Dort verbreitete sich ein Virus, der einen Großteil der Bevölkerung auslöschte. Erneut spielen wir einen Agenten der Division, der dieses Mal nach Washington gerufen wird. Vor Ort sind die Aufgaben klar verteilt: Feindliche Straßengangs bekämpfen und Zivilisten helfen. Ein Punkt, der gleich ins Auge fällt, ist die aufwendige Gestaltung des Spiels. Es macht einfach nur Spaß, sich in den Straßen von Washington zu verlieren. Denn hinter jeder Ecke gibt es etwas Neues, das sich zu erkunden lohnt. Die Spielwelt ist, wie bereits im ersten Teil, sehr gelungen. Jeder Ort erzählt seine eigene kleine Geschichte. Außerdem können Spieler Sehenswürdigkeiten wie das Weiße Haus, das Washington Monument, das Capitol und das Lincoln Memorial besuchen. Das macht die Spielmechanik im Vergleich zum letzten Mal noch interessanter. Wieder absolvieren wir Missionen und steigen dadurch langsam im Level auf. Unterwegs fi nden wir immer besseres Loot, rüsten es aus und starten in die nächste Mission. Was in Division eins monoton ablief, ist im zweiten Teil nun viel abwechslungsreicher. Und natürlich läuft das muntere Erkunden nicht immer friedlich ab. Denn wir haben es mit drei unterschiedlichen Gangs zu tun, die sich mitunter auch gegenseitig bekämpfen. Die Kampagne in „The Division II“ ist abwechslungsreich und führt den Spieler automatisch zu allen interessanten Orten in der Stadt. Zum Beispiel auch ins American History Museum. Vor Ort reicht es meistens aus, alle Gegner plump auszuschalten. Und da wären wir auch schon bei der einzigen großen Schwäche des Spiels: der Story. Diese ist leider in keiner Weise spannend gestaltet – mal ganz davon abgesehen, dass unser Charakter nicht einen einzigen Satz im Spiel verliert. Die Figuren der Story sind quasi nur Auftraggeber und schicken uns von einer Mission in die nächste. Wer die Kampagne trotzdem durchspielt, wird am Ende mit einigen Erweiterungen belohnt, die wiederum das Zusammenspiel mit Freunden nochmal viel interessanter gestalten. Und übrigens: Der Multiplayer ist nur zu empfehlen. Wer mit Freunden zusammen durch Washington ziehen und Abenteuer erleben will, der kommt auf seine Kosten.    


Artikel vom 20.04.2019

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht



E-PAPER


Wählen Sie hier Ihre Ausgabe:

 SonntagsReport vom 14.07.2019


BEILAGEN



Leer-Aktuell Juli 2019

E-PAPER ARCHIV

E-Paper Archiv


SITEMAP


Aktuelles
Nachrichten
Landkreis Leer   » Stadt Leer
» Landkreis
Sport  
Young  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Familienanzeigen  
Kontakt
Geschäftsleitung  
Verlags- und Anzeigenleitung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Redaktion  
Technik  
Weg zu uns  
Mediadaten  
Online-Medien
Sonderbeilage  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Impressum
Impressum  
AGB  
 
Verlag SonntagsReport GmbH & Co. KG · Mühlenstraße 57 · 26789 Leer · Tel. (0491) 96 96 96 · info@sonntags-report.de           · Kontakt          · Impressum