Werbung im SonntagsReport: Mediadaten · Kleinanzeigen Impressum
  24.06.2019 - 16:43 Uhr

  

Leer (gb). Hunderte tote Fische schwammen Anfang der Woche im Julianenparkteich. Schuld daran könnte ein illegaler, nicht genehmigter Wasserzufluss sein, wie Claus- Peter Horst von den...

weiterlesen...

 
Ostrhauderfehn (sr). Der DRK-Ortsverein Ostrhauderfehn und der Freundeskreis der Grundschule Holtermoor organisieren zusammen für Freitag, 28. Juni, eine gemeinsame Sonderblutspende und...

weiterlesen...

 
Filsum (sr). Im Rahmen der Sporttage des SV Blau-Weiß Filsum wird am Freitag, 28. Juni, zu „Filsum löppt“ eingeladen – ein Volkslauf für Jung und Alt. Start und Ziel...

weiterlesen...

 
   

Busse fahren oft leer durch das Stadtgebiet

Grüne wünschen sich einen Kleinbus auf Abruf


Oft sitzen nur wenige Fahrgäste im Bus. Foto: Antje Jansen

Leer (aj) Während die Busse im Leeraner Stadtgebiet zu Schulbeginn am Morgen und nach dem Unterricht gegen Mittag rappelvoll sind, sieht man die Stadtbusse abseits der Stoßzeiten immer öfter leer oder mit nur wenigen Fahrgästen durch die Straßen fahren. „Das ist weder ökologisch, noch wirtschaftlich vertretbar“, sagt Bruno Schachner von der Gruppe Grüne/CDL. „So ein Bus braucht 40 Liter Diesel auf 100 Kilometer.“ Die Hoffnung, dass sich durch einen Halb-Stunden-Takt bei gleichzeitiger Reduzierung der Haltestellen die Fahrgastzahlen wesentlich erhöhen ließen, sei unrealistisch. „Der Bus würde nur noch öfter leer durch die Stadt fahren“, mutmaßt Schachner. „Wir Grünen wollen den Stadtbus nicht abschaffen, sondern ergänzen.“ Den Linienverkehr mit großen Bussen brauche die Stadt für den Schülerverkehr zu den Schulen. In den Zeiten schwacher Nachfrage – nachmittags, abends und an den Wochenenden – könne ein Kleinbus oder Taxi fahren. Schachner: „Allerdings nur, wenn jemand mitfahren will.“ Dazu müsse man spätestens 30 Minuten vor Abfahrt in einer Zentrale anrufen. Der Fahrgast könne zu der vereinbarten Zeit an einer Bushaltestelle abgeholt werden. „Die Anzahl der Haltestellen im gesamten Stadtgebiet und in den Ortsteilen muss dann aber noch deutlich erhöht werden“, so der Politiker. „Die Auslastungen der Linien sind im Laufe des Tages sehr unterschiedlich“, bestätigt Stadt-Sprecherin Sabine de Buhr-Deichsel nach Rücksprache mit der Firma Fischer Bus, die für den Stadtverkehr verantwortlich ist. „So kann es innerhalb der Linie temporär zu Fahrten mit wenigen oder keinen Fahrgästen kommen. Grundsätzlich ist die Stadt gerade dabei, das Stadtbusangebot kritisch zu prüfen und zu überarbeiten.“ Das neue Konzept werde derzeit mit professioneller Beratung erarbeitet.


Artikel vom 03.06.2019

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht



E-PAPER


Wählen Sie hier Ihre Ausgabe:

 SonntagsReport vom 23.06.2019


BEILAGEN



Leer-Aktuell Juli 2019

E-PAPER ARCHIV

E-Paper Archiv


SITEMAP


Aktuelles
Nachrichten
Landkreis Leer   » Stadt Leer
» Landkreis
Sport  
Young  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Familienanzeigen  
Kontakt
Geschäftsleitung  
Verlags- und Anzeigenleitung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Redaktion  
Technik  
Weg zu uns  
Mediadaten  
Online-Medien
Sonderbeilage  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Impressum
Impressum  
AGB  
 
Verlag SonntagsReport GmbH & Co. KG · Mühlenstraße 57 · 26789 Leer · Tel. (0491) 96 96 96 · info@sonntags-report.de           · Kontakt          · Impressum