Werbung im SonntagsReport: Mediadaten · Kleinanzeigen Impressum
  20.05.2019 - 13:46 Uhr

  

Leer (gb). War es eine Mutprobe oder ein Unfall? Vor einer Woche ist ein Jugendlicher vom Dach des City-Parkhauses an der Bürgermeister- Ehrlenholtz-Straße gestürzt und hat sich beim...

weiterlesen...

 
Rhauderfehn (aj). Vor rund einem Jahr rief der Seniorenbeirat der Gemeinde Rhauderfehn in Kooperation mit dem Gymnasium Rhauderfehn die Seniorengruppe „Smartphone & Co.“ ins Leben. Die...

weiterlesen...

 
Leer (am). Der Orgadata- Cup von Fortuna Logabirum findet am kommenden Wochenende, 25. und 26. Mai, zum neunten Mal statt, aber nie erreichte er Dimensionen, wie in diesem Jahr. „Wir sind vor...

weiterlesen...

 
   

Auf ihren Drahteseln fühlen sie sich pudelwohl

Jim und Willi radeln täglich von Jemgum nach Bingum


Sind täglich mit ihren E-Bikes unterwegs: Jim Siebrands (links) und Willi Wissmann. Foto: Antje Jansen

Leer (aj) Sie sind schon tausende Kilometer nebeneinander her geradelt und trotzdem gehen ihnen die Gesprächsthemen niemals aus: Jim Siebrands (72) und Willi Wissmann (78) fahren jeden Tag von Jemgum nach Bingum und zurück. „Laufen geht nicht mehr so gut, aber Radfahren ist hervorragend“, sagt Jim Siebrands und lacht. Die beiden rüstigen Jemgumer Rentner sind bereits seit zwölf Jahren gemeinsam auf ihren – mittlerweile motorisierten – Drahteseln unterwegs. „In der ersten Zeit sind wir immer in Richtung Ditzum gefahren“, blickt Willi Wissmann zurück. „Aber im Laufe der Zeit wurden die Radwege dort so schlecht, dass wir vor acht Jahren beschlossen, die entgegengesetzte Route zu fahren.“ Jeden Morgen um 8.30 geht es los. Siebrands: „Wir treffen uns am Jemgumer Hof. Gefahren wird bei Wind und Wetter. Nur, wenn es glatt ist oder regnet, dann lassen wir eine Tour ausfallen.“ „Fängt es aber erst unterwegs an zu regnen, dann holen wir unsere Regenponchos raus und fahren wir weiter. Wir sind schon manches Mal klatschnass geworden“, ergänzt Wissmann. Der sportliche Einsatz lohnt sich gleich mehrfach: erstens weht den beiden Jemgumern täglich frischer Wind um die Nasen und zweitens bleiben sie in Bewegung. „Das ist wichtig für unsere Ersatzteile“, erklärt Siebrands und zeigt mit einem Augenzwinkern auf sein Knie. Einmal im Jahr geht es für die Rheiderländer gemeinsam mit elf weiteren Migliedern einer Radfahrgruppe auf eine Drei-Tages-Tour. Siebrands: „Im Jahr komme ich etwa auf 8.000 Kilometer. Mit dem Auto fahre ich dagegen höchstens 6.000.“ Am Ortseingang halten sie kurz an, verschnaufen einen Moment, und radeln dann munter weiter. Eine Runde durch Bingum und wieder zurück nach Hause. Dabei reden sie über Land und Leute und vor allem – wie es sich für die langjährigen Vereinsmitglieder des SV Ems Jemgum gehört – über Fußball. Beide haben mehr als 50 Jahre selbst gespielt und kennen sich somit bestens aus. Ans Aufhören denkt das Radler-Team noch lange nicht. Solange sie sich gut fühlen, machen die beiden Rentner weiter – und freuen sich immer, wenn ihnen alte Bekannte unterwegs freundlich zuwinken.


Artikel vom 03.03.2019

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht



E-PAPER


Wählen Sie hier Ihre Ausgabe:

 SonntagsReport vom 19.05.2019


BEILAGEN



Leer-Aktuell Mai 2019

E-PAPER ARCHIV

E-Paper Archiv


SITEMAP


Aktuelles
Nachrichten
Landkreis Leer   » Stadt Leer
» Landkreis
Sport  
Young  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Familienanzeigen  
Kontakt
Geschäftsleitung  
Verlags- und Anzeigenleitung  
Anzeigenabteilung  
Verwaltung  
Redaktion  
Technik  
Weg zu uns  
Mediadaten  
Online-Medien
Sonderbeilage  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Impressum
Impressum  
AGB  
 
Verlag SonntagsReport GmbH & Co. KG · Mühlenstraße 57 · 26789 Leer · Tel. (0491) 96 96 96 · info@sonntags-report.de           · Kontakt          · Impressum